Startseite

SV Ballenberg – VfB Sennfeld 2 2:4 (1:1)

26.März 2017

Aufstellung:

L.Retzbach, D.Pfaff – T.Blatz (L.Deuser) – M.Kappler – F.Nuber (N.Falkenstein), P.Wolpert – T.Schaller (F.Deuser) – T.Schoch, D.Kretschmer – A.Rüttenauer – M.Rüttenauer


Tore:

0:1 (42. ET)

1:1 (44. A.Rüttenauer)

1:2 (48.)

1:3 (52.)

1:4 (66.)

2:4 (75. D.Pfaff)


Besondere Vorkommnisse:

verschossener Handelfmeter (31. SV Ballenberg)


Spielbericht:

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der SV Ballenberg im Spiel gegen den VfB Sennfeld.
In der ersten Hälfte leisteten sich beide Mannschaften viele Fehler im Aufbauspiel. Ballenberg stand etwas sicherer in der Defensive als die Gäste, agierte jedoch hauptsächlich mit weiten Bällen nach vorne.
Nach einer halben Stunde klärte ein Sennfelder Abwehrspieler mit der Hand auf der Torlinie. Den fälligen Elfmeter schoss Michael Rüttenauer jedoch am Tor vorbei.
Der nächste Schreckmoment für den SVB folgte in der 42. Minute als Marius Kappler den Ball vor einem einschussbereiten Sennfelder Angreifer unglücklich ins eigene Tor spitzelte.
Der SVB erholte sich jedoch schnell und nach einer hohen Flanke durch Michael Rüttenauer erzielte Andreas Rüttenauer den Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel verlor der SVB komplett den Faden.
Bereits nach drei Minuten wurde Ballenberg auf der linken Seite ausgespielt und kassierte den erneuten Rückstand.
Nur kurze Zeit später gelang es dem Ballenberger Torhüter Lucas Retzbach nicht, einen Flankenball unter Kontrolle zu behalten. Der bereitstehende Stürmer schob zum 1:3 ein.
Ballenberg wurde nun stärker und spielte auf den Anschlusstreffer. Mehrere Möglichkeiten wurden jedoch leichtfertig vergeben.
Trotz der Feldüberlegenheit dominierten auch in dieser Phase — wie im kompletten Spiel — Fehlpässe ohne Bedrängnis und technische Unzulänglichkeiten das Ballenberger Spiel.
Mit dem 1:4 nach einem Steilpass in die Spitze entschieden die Gäste in der 66. Minute das Spiel endgültig.
Der SV Ballenberg hatte bis zum Abpfiff zwar mehr vom Spiel, doch ein drei Tore Rückstand ist nur schwer aufzuholen.
Daniel Pfaff sorgte mit dem 2:4 für den Endstand.

Nächsten Sonntag gastiert die I.Mannschaft bereits um 13.15 Uhr beim Tabellenführer in Osterburken. Hier ist eine deutlich engagiertere Leistung notwendig, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.
Um 15.00 Uhr spielt die II.Mannschaft in Berolzheim.


Reservemannschaft:

Tore:

SV Ballenberg – SG Sindolsheim/Rosenberg 2 2:2 (0:0)

19.März 2017

Aufstellung:

L.Retzbach, D.Pfaff – T.Blatz – M.Kappler – S.Nebenführ (F.Deuser), P.Wolpert – T.Schaller (L.Deuser) – T.Schoch (D.Kretschmer), N.Falkenstein (M.Zier) – A.Rüttenauer – F.Nuber


Tore:

1:0 (75. L.Deuser)

2:0 (85. A.Rüttenauer)

2:1 (90.+2, FE)

2:2 (90.+3)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Im Heimspiel gegen die SG Sindolsheim/Rosenberg 2 verschlief der SVB die ersten 10 Minuten. Die Gäste kamen bedingt durch mehrere Leichtsinnsfehler in der Ballenberger Defensive zu einigen Chancen.
Danach kam Ballenberg besser ins Spiel. Es entwickelte sich jedoch eine niveauarme Partie mit wenigen Torraumszenen.
Vor der Halbzeitpause hatte der SVB einige gute Möglichkeiten ohne allerdings daraus Kapital schlagen zu können.
Nach der Pause dauerte es noch einige Zeit bis die Gastgeber die Führung erzielen konnten. Leon Deuser fasste sich ein Herz und schoss den Ball trotz einiger sich in der Schussbahn befindenden Beine ins Tor.
Wenige Minuten später vollendete Andreas Rüttenauer zum 2:0: Die Entscheidung wenige Minuten vor Spielende.
In der Nachspielzeit bekamen die Gäste noch einen Foulelfmeter zugesprochen, der auch verwandelt wurde.
Trotzdem war der Ballenberger Sieg nicht mehr in Gefahr – dachten die meisten Anwesenden. Doch Sindolsheim gab nicht auf und direkt nach dem Wiederanpfiff verschenke der SVB den Ball. Den folgenden Angriff verwerteten die Gäste zum späten, glücklichen aber nicht unverdienten Ausgleich.

Am kommenden Sonntag empfängt die I. Mannschaft um 15.00 Uhr den VfB Sennfeld.
Um 13.15 Uhr spielt die II. Mannschaft ebenfalls zu Hause gegen Heidersbach.


Reservemannschaft:

SV Ballenberg – FC Hettingen 6:3 (2:0)

Tore:

1:0 R.Schmuck

2:0 P.Schaller

3:0 P.Schaller

4:0 R.Straßwiemer

5:2 (ET)

6:2 J.Müller-Gulden

SV Ballenberg – TSV Buchen 2 2:0 (0:0)

12.März 2017

Aufstellung:

L.Retzbach, D.Pfaff – T.Blatz – M.Kappler (L.Deuser) – F.Nuber, D.Kretschmer (F.Deuser) – P.Wolpert – T.Schaller (S.Nebenführ) – M.Rüttenauer, A.Rüttenauer – N.Falkenstein (M.Zier)


Tore:

1:0 (71. A.Rüttenauer)

2:0 (83. A.Rüttenauer)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Im ersten Spiel nach der Winterpause empfing der SVB den TSV Buchen 2.
In der ersten Hälfte entwickelte sich eine Partie, die sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen abspielte.
Man merkte beiden Mannschaften noch deutlich die lange Winterpause an, denn es kam nur selten ein richtiger Spielfluss über mehrere Stationen auf.
Im Laufe der Zeit kam der SV Ballenberg zu größeren Spielanteilen und auch zu den ersten Möglichkeiten.
Nach dem Seitenwechsel und einer Systemumstellung entwickelte sich eine deutlichere Überlegenheit des SVB in der Offensive. Doch auch in diesem Zeitraum gelang es nur selten größere Chancen herauszuarbeiten.
Nach einer Flanke des TSV Buchen schien dann der überraschende Führungstreffer für die Gäste gefallen zu sein, doch der Schiedsrichter entschied auf Stürmerfoul am Torhüter.
Nachdem der SVB diesen Schockmoment überstanden hatte, wurde Andreas Rüttenauer schön frei gespielt und erzielte das ersehnte 1:0.
Buchen wollte nun den Ausgleich erzielen, kam allerdings nicht gefährlich vor das Ballenberger Gehäuse.
Auf der Gegenseite schob erneut Andreas Rüttenauer zum umjubelten 2:0 ein.
Zum ersten Mal in der laufenden Saison blieb der SVB somit ohne Gegentor und fuhr wichtige drei Punkte im Kampf um eine bessere Tabellenposition ein.

Am kommenden Sonntag empfängt die I. Mannschaft um 15.00 Uhr die SG Sindolsheim/Rosenberg.
Die II. Mannschaft spielt um 13.15 Uhr zu Hause gegen Hettingen.


Reservemannschaft:

SV Ballenberg – FC Eubigheim 1:7 (0:3)

Tore:

1:7 C.Müller-Gulden

SV Bretzingen – SV Ballenberg 7:1 (1:0)

20.November 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, M.Kappler – T.Blatz – P.Wolpert – F.Nuber, M.Nohe (F.Deuser) – M.Rüttenauer – T.Schoch (S.Nebenführ) – D.Kretschmer (M.Zier) – N.Falkenstein (T.Schaller), A.Rüttenauer


Tore:

1:0 (33.)

2:0 (47.)

3:0 (56.)

4:0 (59.)

5:0 (67. FE)

6:0 (74.)

6:1 (75. A.Rüttenauer)

7:1 (81.)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Im letzten Spiel der Hinrunde erlebte der SV Ballenberg ein Debakel.
Dieses deutete sich in der ersten Halbzeit noch nicht an. Bretzingen kam zwar besser ins Spiel und hatte die erste gute Chance, doch nach zehn Minuten wurde der SVB stärker.
Bis zur Halbzeit waren die Gastgeber spielerisch besser aber Ballenberg spielte mutig und kam zu einigen sehr guten Möglichkeiten.
Das Tor erzielte allerdings Bretzingen nach einem Stellungsfehler in der Abwehr.
Nach dem die Seiten gewechselt waren, wollte Ballenberg ausgleichen. Doch es kam anders: Bretzingen erzielte das schnelle 2:0.
Nachdem wenige Minuten später dann das 3:0 und gleich darauf gar das 4:0 fielen, gingen bei den Ballenberger Spielern die Köpfe nach unten.
in der 67. Minute kam ein Bretzingen Angreifer im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, der verwandelt wurde.
In der 74. Minute erhöte Bretzingen, bevor Andreas Rüttenauer im Gegenzug den Ehrentreffer erzielte.
Den Schlusspunkt setzte Bretzingen in der 81. Minute mit dem 7:1.

Damit verabschiedet sich der SV Ballenberg in die Winterpause. In der Rückrunde müssen noch einige Punkte eingefahren werden um den Abstand auf die hinteren Plätze wieder zu vergrößern.


Reservemannschaft:

Tore:

TSV Buchen 2 – SV Ballenberg 2:2 (1:1)

13.November 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, S.Nebenführ (T.Schoch) – M.Kappler – P.Wolpert – D.Pfaff (A.Schoch), F.Nuber – M.Wiefel – K.Stiedl – D.Kretschmer (M.Nohe) – N.Falkenstein (D.Sturm), A.Rüttenauer


Tore:

0:1 (11. A.Rüttenauer)

1:1 (15.)

1:2 (65. A.Rüttenauer)

2:2 (90.+3)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Zu Beginn der Partie gegen den TSV Buchen 2 tat sich der SV Ballenberg schwer, kam dann auf dem Kunstrasenplatz aber immer besser ins Spiel.
In der 11. Minute fing Andreas Rüttenauer einen kurzen Freistoß des gegnerischen Torhüters ab und schob zur Führung ein.
Nur wenige Minuten später jedoch stellte Buchen das Unentschieden wieder her.
Ballenberg war bis zur Pause aktiver als die Gastgeber und hatte die deutlich besseren Chancen ohne aus diesen allerdings Profit zu schlagen.
Nach der Halbzeitpause arbeitete der SVB weiter konzentriert und erzielte nach einem schönen Spielzug das 1:2 durch Andreas Rüttenauer.
Quasi mit dem Anstoß verlor Ballenberg dann aber den Faden. Die Gastgeber machten mehr Druck und der SVB versuchte nicht einmal mehr auf ein weiteres Tor zu spielen.
Die Möglichkeiten Buchens wurden immer größer und Ballenberg hielt den Ball kaum noch in der eigenen Offensive.
Nach einigen vergebenen Chancen war es dann fast mit dem Abpfiff so weit: Nach einem weiten Ball in die Ballenberger Hälfte eroberte sich Buchen den zweiten Ball und nach einem Schuss von der Strafraumgrenze hielt ein Stürmer das Bein hin.

Am kommenden Sonntag verabschiedet sich die I.Mannschaft mit einem Gastspiel um 14.45 Uhr in Bretzingen in die Winterpause.
Die II.Mannschaft kann hoffentlich um 13.00 Uhr ebenfalls in Bretzingen spielen.


Reservemannschaft:

Tore:

Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS Seitenanfang