Startseite

Neue Bilder

Die Bilder des Trainingslager in der Sportschule Schöneck sind nun online. Sie können entweder normal unter Bilder oder per automatischer Wiedergabe angeschaut werden.
Auch die Mannschaftsbilder in der Rubrik Mannschaft sind nun wieder auf dem neusten Stand.

SV Ballenberg – SV Osterburken 2 4:5 (2:3)

25.September 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, F.Nuber (M.Zier) – M.Kappler (N.Falkenstein) – T.Blatz – D.Pfaff (P.Schaller), K.Stiedl – M.Rüttenauer – S.Nebenführ – D.Kretschmer, A.Rüttenauer – M.Wiefel (M.Nohe)


Tore:

0:1 (11.)

0:2 (21.)

0:3 (25.)

1:3 (29. M.Wiefel)

2:3 (32. A.Rüttenauer)

2:4 (54.)

3:4 (60. N.Falkenstein)

3:5 (73.)

4:5 (83. M.Rüttenauer)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Das letzte Spiel des SV Ballenberg in der englischen Woche endete mit der ersten Saisonniederlage.
Der SVB ließ sich in der Anfangsphase das Spiel Osterburkens aufdrücken. Daraus resultierte die 0:1 Führung der Gäste nach einem Stellungsfehler in der Abwehr.
Ballenberg blieb weiter anfällig und musste in der 21. und 25. Minute das 0:2 bzw. 0:3 hinnehmen.
In den nächsten Minuten hätte Osterburken das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben können – der SVB war komplett von der Rolle.
Anschließend erwachte Ballenberg und wurde aktiver. Sofort gelang der Anschlusstreffer durch Markus Wiefel und nach einem weiteren Tor durch Andreas Rüttenauer war der SVB wieder mit von der Partie.
Danach wirkten die Gäste sehr verunsichert aber Ballenberg schlug daraus kein Kapital.
Nach der Halbzeitpause drängte Ballenberg auf den Ausgleich, doch Osterburken erzielte den Treffer. Das Spiel schien abermals entschieden.
Doch nur wenige Minuten später verwertete Nils Falkenstein einen Abpraller zum 3:4.
In die nächste Drangphase Ballenbergs fiel ein weiterer Treffer der Gäste. Doch durch Michael Rüttenauer kam Ballenberg auch dieses Mal wieder heran.
In der Schlussphase hatte der SVB noch einige sehr gute Möglichkeiten, doch der Ausgleichstreffer fiel nicht mehr.
Ballenberg verlor somit ein Spiel, aus dem man sicherlich zumindest einen Punkt hätte mitnehmen können. Doch nach fünf Gegentreffern darf eine Niederlage nicht verwundern.

Am kommenden Sonntag gastiert die I.Mannschaft bereits um 13.15 Uhr (!) in Schloßau (!).
Die II. Mannschaft hat nun zwei spielfreie Wochen und spielt am 16.10. um 13.15 Uhr in Großeicholzheim.


Reservemannschaft:

SV Ballenberg – SG Berolzheim/Hirschlanden 3:0 (3:0)

Tore:

1:0 (R.Straßwiemer)

2:0 (M.Rüttenauer)

3:0 (F.Fischer)

SV Ballenberg – SV Bretzingen 2:1 (0:0)

21.September 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, F.Nuber – M.Kappler – T.Blatz – S.Nebenführ, K.Stiedl – M.Rüttenauer – T.Schaller – D.Kretschmer (N.Falkenstein), A.Rüttenauer – M.Wiefel (P.Schaller)


Tore:

1:0 (50. A.Rüttenauer)

2:0 (60. M.Rüttenauer, FE)

2:1 (61.)


Besondere Vorkommnisse:

gelb-rote Karte (81., Bretzingen, Foulspiel)

gelb-rote Karte (87., Bretzingen, Foulspiel)


Spielbericht:

Im Nachholspiel gegen den SV Bretzingen ging es von Beginn an richtig zur Sache. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Zweikämpfen und einigen Nicklichkeiten.
Bretzingen kam spielerisch etwas besser in die Partie doch Ballenberg verschaffte sich mit schnellen Angriffen regelmäßig Entlastung.
Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich Ballenberg ein Übergewicht und kam zu ersten Möglichkeiten – darunter ein Lattentreffer nach einem Freistoß.
In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte hatte Bretzingen dann mehrere sehr gute Möglichkeiten, die jeweils in letzter Sekunde geklärt wurden.
Nach dem Wiederanpfiff ging Ballenberg nach einem Eckball in Führung. Nachdem einer der ansonsten tadellos agierenden Innenverteidiger Bretzingens den Ball unterlaufen hatte, zeigte Andreas Rüttenauer sein Können und nutzte seine erste Chance zum 1:0.
Ballenberg hatte nun eine leichte Feldüberlegenheit und zehn Minuten nach dem Treffer wurde Markus Wiefel im Strafraum vom gegnerischen Torhüter von den Beinen geholt.
Den Strafstoß verwandelte Michael Rüttenauer absolut unhaltbar in den Torwinkel.
Im ersten Angriff nach dem Anstoß überannten die Bretzinger Angreifer die Ballenberger Abwehr und es stand nur noch 2:1.
Es entwickelte sich nun ein Spiel mit überdurchschnittlich vielen Foulspiels vor allem auf Seiten der Gäste.
Der unrühmliche Höhepunkt folgte dann in den letzten zehn Minuten der Partie, als Bretzingen durch überhartes Einsteigen noch zwei gelb-rote Karten sah. Die Spieler können mit dieser Auslegung allerdings noch zufrieden sein.
In der Zeit zwischen dem Gegentreffer und dem Abpfiff versuchte Bretzingen den Ausgleich zu erzielen. Doch Ballenberg stand meistens sicher in der Defensive und kam gelegentlich zu eigenen Chancen.
Am Ende stand ein etwas überraschender aber nach dem Spielverlauf nicht komplett unverdienter Sieg gegen eine favorisierte Mannschaft.

Am Sonntag empfängt die I. Mannschaft um 15.00 Uhr den SV Osterburken 2.
Die II. Mannschaft spielt um 13.15 Uhr in Ballenberg gegen Berolzheim.


Reservemannschaft:

Tore:

VfB Sennfeld – SV Ballenberg 2:4 (2:1)

18.September 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, F.Nuber (P.Schaller) – S.Nebenführ – T.Blatz – D.Pfaff (N.Falkenstein), K.Stiedl – M.Rüttenauer – D.Kretschmer (T.Schoch) – M.Wiefel, P.Wolpert (M.Nohe), A.Rüttenauer


Tore:

0:1 (26. M.Rüttenauer, FE)

1:1 (31.)

2:1 (33.)

2:2 (82. M.Wiefel)

2:3 (86. A.Rüttenauer)

2:4 (89. A.Rüttenauer)


Besondere Vorkommnisse:

rote Karte (37., Sennfeld, Notbremse)


Spielbericht:

Beim Gastspiel in Sennfeld ging es für beide Mannschaften um den Anschluss an das obere Tabellendrittel.
Der SVB war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und hatte die ersten Torschüsse.
In der 25. Minute wurde Markus Wiefel am gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied trotz Protesten von beiden Seiten auf Strafstoß für den SVB. Diesen verwandelte Michael Rüttenauer souverän.
Doch trotz spielerischer Überlegenheit gestaltete der SVB das Spiel nicht eindeutiger, denn schon nach wenigen Minuten später glich Sennfeld durch einen Fernschuss aus.
Abermals nur kurze Zeit später schoss der Sennfelder Spielführer einen Freistoß stramm ins Mauereck zur Führung.
Noch vor der Halbzeitpause gerieten die Gastgeber in Unterzahl. Nach einem Foulspiel an der Seitenauslinie entschied der Referee auf Notbremse und damit Platzverweis.
Nach der Halbzeitpause begann der SVB fahrig und nervös. Sennfeld kam in dieser Phase trotz Unterzahl zu einigen guten Möglichkeiten.
Nach etwa zehn Minuten wurde Ballenberg wieder aktiver und schnürte Sennfeld immer mehr in der eigenen Hälfte ein, ohne jedoch zu großen Chancen zu kommen.
In der Schlussviertelstunde häuften sich dann auch wieder die Tormöglichkeiten des SVB. Doch nach einigen sehr guten, vergebenen Gelegenheiten rechneten wohl viele Zuschauer nicht mehr mit dem Ausgleichstreffer.
Diesen erzielte dann jedoch Markus Wiefel nach einem mustergültigen, präzise getimten Pass in die Spitze durch Tobias Schoch.
Nach einem sehenswerten Schnittstellenpass durch Michael Rüttenauer brachte Paul Schaller kurz darauf den Ball in die Mitte. Dort wartete bereits Andreas Rüttenauer, der zur Führung vollendete.
In der Schlussminute war es dann abermals Andreas Rüttenauer, dem der Schlusspunkt zum 2:4 gelang.

Bereits am kommenden Mittwoch spielt der SV Ballenberg zu Hause im Nachholspiel gegen den SV Bretzingen. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.


Reservemannschaft:

VfB Heidersbach – SV Ballenberg 0:2 (0:0)

Tore:

0:1 (N.Retzbach)

0:2 (R.Schmuck)

SG Sindolsheim/Rosenberg 2 – SV Ballenberg 1:5 (0:2)

11.September 2016

Aufstellung:

L.Retzbach, F.Nuber (D.Sturm) – S.Nebenführ – M.Kappler – M.Nohe (D.Pfaff), K.Stiedl – D.Kretschmer (T.Schoch) – T.Blatz – N.Falkenstein (P.Schaller), M.Wiefel – A.Rüttenauer


Tore:

0:1 (23. A.Rüttenauer)

0:2 (27. A.Rüttenauer)

0:3 (55. A.Rüttenauer)

0:4 (57. M.Wiefel)

0:5 (62. P.Schaller)

1:5 (84.)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Nach dem Spielausfall in der vergangenen Woche wollte Ballenberg bei erneut großer Hitze den ersten Dreier der Saison einfahren.
Der SVB übernahm schon in der Anfangsphase die Kontrolle ohne jedoch vorerst gute Chancen zu erarbeiten.
In der 23. Minute war es dann endlich soweit, als Andreas Rüttenauer einen sehr schönen Angriff zur Führung abschloss.
Nur wenige Minuten später war erneut Andreas Rüttenauer zur Stelle und erhöhte auf 0:2.
Bis zur Halbzeitpause hatte Ballenberg noch einige weitere Möglichkeiten. Auch die Ballenberger Abwehrspieler wollten sich in die Torschützenliste eintragen, doch der Ballenberger Torhüter Lucas Retzbach hielt seinen Kasten sauber.
Nach dem Wechsel hatte der SVB eine Schwächephase, die die Gastgeber allerdings nicht nutzten. Mit dem 0:3 in der 55. Minute sorgte Andreas Rüttenauer per Kopf für die Vorentscheidung.
Direkt im Anschluss erhöhte Markus Wiefel auf 0:4.
Nachdem Paul Schaller in der 62. Minute das fünfte Tor des SVB erzielt hatte, schaltete Ballenberg einen Gang zurück.
Nach einem klaren Stürmerfoul im Strafraum gelang Sindolsheim noch der Ehrentreffer. Gerechterweise sei erwähnt, dass es wohl auch einen Strafstoß für die Gastgeber hätte geben können.

Am kommenden Sonntag gastiert die I. Mannschaft um 15.00 Uhr in Sennfeld.
Die II. Mannschaft spielt um 13.15 Uhr in Heidersbach.


Reservemannschaft:

FC Hettingen – SV Ballenberg 4:3 (4:1)

Tore:

3:1 (L.Deuser)

4:2 (J.Müller-Gulden)

4:3 (C.Nuber)

SV Ballenberg – SV Bretzingen –:– (–:–)

04.September 2016

Aufstellung:


Tore:


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Ausfall. Nachholtermin ist noch nicht bekannt.


Reservemannschaft:

SV Ballenberg – SV Bretzingen 3:0 (0:0)

Tore:

1:0 (R.Schmuck)

2:0 (F.Fischer)

3:0 (F.Fischer)

Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS Seitenanfang