Startseite

SV Ballenberg – SV Großeicholzheim 0:0 (0:0)

23.April 2017

Aufstellung:

W.Hornung, D.Pfaff – T.Blatz – P.Wolpert – F.Nuber (F.Deuser), L.Deuser (S.Nebenführ) – M.Rüttenauer – D.Kretschmer, P.Schaller (N.Falkenstein) – A.Rüttenauer – K.Pappenscheller (N.Falkenstein)


Tore:

Fehlanzeige


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Der SV Großeicholzheim erwischte die bessere erste halbe Stunde, setzte den SVB früh unter Druck und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Mit Glück und einem gut aufgelegten Wolfgang Hornung im Tor hielt der SVB jedoch das torlose Unentschieden.
Vor der Halbzeitpause stabilisierte sich Ballenberg etwas und kam selbst zu einigen Chancen.
Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier mit Vorteilen für den SVB.
Speziell in der Schlussphase hatte Ballenberg mehrere sehr gute Möglichkeiten, die jedoch in letzter Sekunde geklärt wurden.

Am kommenden Sonntag gastiert die I. Mannschaft um 15.00 Uhr beim SV Wettersdorf/Glashofen.
Die II. Mannschaft spielt um 13.15 Uhr ebenfalls auswärts gegen den SV Wettersdorf/Glashofen.


Reservemannschaft:

Tore:

TSV Krautheim – SV Ballenberg 3:1 (0:1)

13.April 2017

Aufstellung:

T.Blatz, F.Deuser – D.Falkenstein – P.Wolpert – T.Schaller (M.Nohe), D.Kretschmer – M.Rüttenauer – L.Deuser (T.Schoch), N.Falkenstein (D.Pfaff) – A.Rüttenauer – F.Nuber (S.Nebenführ)


Tore:

0:1 (27. A.Rüttenauer)

1:1 (53.)

2:1 (78.)

3:1 (79.)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Beim Gastspiel in Krautheim musste der SV Ballenberg einen unnötigen Rückschlag hinnehmen.
Nach einer schwachen Anfangsphase mit zwei guten Chancen für die Gastgeber, fing sich der SVB in der Folgezeit und wurde die aktivere Mannschaft.
In der 27. Minute wurde Andreas Rüttenauer schön freigespielt und vollendete mustergültig zur Führung.
Bis zur Halbzeitpause hatte Ballenberg mehrere Möglichkeiten um das Ergebnis deutlicher zu gestalten.
Nach dem Wechsel hatte Ballenberg erneut leichte Spielvorteile, doch das Tor schoss Krautheim: Nach einem weiten Ball auf den Krautheimer Stürmer umlief dieser den herausgeilten Ballenberger Torhüter Tobias Blatz und schob zum Ausgleich ein.
In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten.
Nach 78 Minuten machten die Gastgeber mit einem Doppelschlag alles klar. Zunächst schaltete ein Krautheimer Angreifer nach einem Pressschlag mit Tobias Blatz am Boden liegend schneller als alle Ballenberger Abwehrspieler und eroberte den Ball erneut. Ohne Schwierigkeiten erzielte er die Führung.
Direkt nach dem folgenden Anspiel marschierte derselbe Spieler unbedrängt von der Mittellinie Richtung Ballenberger Gehäuse und ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen.
Bis zum Abpfiff gab es keine weiteren Höhepunkte mehr.

Am Sonntag nach Ostern empfängt die I. Mannschaft um 15.00 Uhr den SV Großeicholzheim.
Vorher um 13.15 Uhr gastiert die II. Mannschaft des SV Großeicholzheim in Ballenberg.


Reservemannschaft:

Tore:

SV Ballenberg – SG Schloßau/Mudau 2 4:2 (3:1)

09.April 2017

Aufstellung:

T.Blatz, F.Deuser – D.Falkenstein – P.Wolpert – F.Nuber, D.Kretschmer (D.Pfaff) – M.Rüttenauer – L.Deuser (T.Schoch), K.Pappenscheller (N.Falkenstein) – A.Rüttenauer – M.Zier (M.Nohe)


Tore:

1:0 (4. A.Rüttenauer)

2:0 (6. A.Rüttenauer)

2:1 (9.)

3:1 (11. M.Zier)

3:2 (47.)

4:2 (63. M.Rüttenauer)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Im vierten Heimspiel des Jahres zeigte der SV Ballenberg endlich wieder einmal eine überzeugende Leistung.
Mit einer stark veränderten Startelf starteten die Gastgeber furios und gingen nach einem Eckball und dem anschließenden Kopfball von Andreas Rüttenauer in Führung.
Nur wenige Sekunden später wurde der Ballenberger Mittelstürmer erneut auf die Reise geschickt und schob überlegt zum 2:0 ein.
Doch die Freude währte nur kurz. Einen kurz abgewährten Eckstoß schoss ein Gästespieler zum Anschlusstreffer ein.
Als Mario Zier von Michael Rüttenauer frei gespielt wurde und frei auf den Torhüter zu lief, hielten die Ballenberger Fans den Atem an. Souverän brachte der Ballenberger Angreifer den Ball jedoch im Tor unter.
Der SVB spielte weiterhin auf Angriff und versuchte den nächsten Treffer zu erzielen. Allerdings wurden mehrere gute Chancen ausgelassen.
Nach dem Seitenwechsel musste der SV Ballenberg eine schwierige Phase überstehen und nur wenige Minuten nach dem Anpfiff fiel der Anschlusstreffer.
Die Gäste spielten nun auf den Ausgleich bis Michael Rüttenauer dieses Aufbäumen mit dem 4:2 erstickte.
In der Schlussphase einer intensiven Partie dominierte Ballenberg das Geschehen wieder und hätte noch das eine oder andere Tor erzielen können.
Im Endeffekt wird sich der SVB allerdings gut mit den erzielten Treffern und noch mehr mit den gewonnenen Punkten arrangieren können.

Das nächste Spiel der I.Mannschaft findet bereits am Gründonnerstag um 18.30 Uhr in Krautheim statt.


Reservemannschaft:

Tore:

SV Osterburken 2 – SV Ballenberg 3:2 (1:1)

02.April 2017

Aufstellung:

T.Blatz, D.Pfaff – L.Deuser – P.Wolpert – F.Nuber, T.Schoch (P.Schaller) – M.Rüttenauer – D.Kretschmer, N.Falkenstein (M.Nohe) – A.Rüttenauer – M.Zier (F.Deuser)


Tore:

1:0 (14.)

1:1 (40. A.Rüttenauer)

2:1 (53.)

3:1 (83.)

3:2 (87. M.Nohe)


Besondere Vorkommnisse:


Spielbericht:

Beim Tabellenführer musste der SV Ballenberg schon nach wenigen Minuten die erste Schrecksekunde überstehen, doch ein Osterburkener Angreifer konnte einen Kopfball nicht im Tor unterbringen.
In den folgenden Minuten musste der SVB noch mehrere schnelle Angriffe der Gastgeber überstehen, bevor nach einem Freistoß die Führung für den SV Osterburken fiel.
Danach fand Ballenberg besser in die Partie, trug einige schöne Angriffe vor und hatte mehrere Chancen zum Ausgleich.
Osterburken blieb durch seine schnellen Angreifer immer gefährlich, kombinierte sich allerdings nur selten strukturiert nach vorne.
Kurz vor der Halbzeitpause verwertete Andreas Rüttenauer eine schöne Flanke per Kopf zum Ausgleich.
Nach der Pause fiel in der 53. Minute die erneute Führung der Gastgeber: Nach einem Einwurf waren mehrere Angreifer nicht ausreichend gedeckt und der abschließende Schuss führte zum Torerfolg.
Der SV Ballenberg nahm nun das Heft des Handelns in die Hand und bestimmte die Partie. Der SVO agierte fast ausnahmslos mit weiten Bällen und kam nur noch zu gelegentlichen Möglichkeiten.
Auf der Gegenseite hatte Ballenberg mehrere teils sehr gute Chancen das 2:2 zu erzielen.
Mitten hinein in die größte Ballenberger Drangphase dann jedoch die Entscheidung: Nach einem Stellungsfehler in der Defensive hatte ein Stürmer leichtes Spiel und schob zum 3:1 ein.
Marcel Nohe verkürze kurz vor dem Abpfiff nach einem Eckball auf 2:3.
Sekunden vor Spielende hatte Ballenberg noch die große Möglichkeit zum Punktgewinn, doch der Abschluss ging am Tor vorbei.
Nach der mit Abstand besten Leistung der Rückrunde besteht einerseits wieder Hoffnung auf einen baldigen Sieg. Andererseits darf man sich fragen, ob die Punktverluste der vergangenen Wochen mit einer genauso kämpferischen Einstellung und einem Aufbauspiel, wie im Spiel gegen Osterburken, nicht hätten vermieden werden können.

Am kommenden Sonntag empfängt die I.Mannschaft um 15.00 Uhr die SG Schloßau/Mudau II.
Die II.Mannschaft geht als kurzfristiger Tabellenführer in zwei spielfreie Wochenenden.


Reservemannschaft:

SG Berolzheim/Hirschlanden – SV Ballenberg 0:1 (0:1)

Tore:

0:1 (A.Schoch)

SV Ballenberg – VfB Sennfeld 2:4 (1:1)

26.März 2017

Aufstellung:

L.Retzbach, D.Pfaff – T.Blatz (L.Deuser) – M.Kappler – F.Nuber (N.Falkenstein), P.Wolpert – T.Schaller (F.Deuser) – T.Schoch, D.Kretschmer – A.Rüttenauer – M.Rüttenauer


Tore:

0:1 (42. ET)

1:1 (44. A.Rüttenauer)

1:2 (48.)

1:3 (52.)

1:4 (66.)

2:4 (75. D.Pfaff)


Besondere Vorkommnisse:

verschossener Handelfmeter (31. SV Ballenberg)


Spielbericht:

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der SV Ballenberg im Spiel gegen den VfB Sennfeld.
In der ersten Hälfte leisteten sich beide Mannschaften viele Fehler im Aufbauspiel. Ballenberg stand etwas sicherer in der Defensive als die Gäste, agierte jedoch hauptsächlich mit weiten Bällen nach vorne.
Nach einer halben Stunde klärte ein Sennfelder Abwehrspieler mit der Hand auf der Torlinie. Den fälligen Elfmeter schoss Michael Rüttenauer jedoch am Tor vorbei.
Der nächste Schreckmoment für den SVB folgte in der 42. Minute als Marius Kappler den Ball vor einem einschussbereiten Sennfelder Angreifer unglücklich ins eigene Tor spitzelte.
Der SVB erholte sich jedoch schnell und nach einer hohen Flanke durch Michael Rüttenauer erzielte Andreas Rüttenauer den Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel verlor der SVB komplett den Faden.
Bereits nach drei Minuten wurde Ballenberg auf der linken Seite ausgespielt und kassierte den erneuten Rückstand.
Nur kurze Zeit später gelang es dem Ballenberger Torhüter Lucas Retzbach nicht, einen Flankenball unter Kontrolle zu behalten. Der bereitstehende Stürmer schob zum 1:3 ein.
Ballenberg wurde nun stärker und spielte auf den Anschlusstreffer. Mehrere Möglichkeiten wurden jedoch leichtfertig vergeben.
Trotz der Feldüberlegenheit dominierten auch in dieser Phase — wie im kompletten Spiel — Fehlpässe ohne Bedrängnis und technische Unzulänglichkeiten das Ballenberger Spiel.
Mit dem 1:4 nach einem Steilpass in die Spitze entschieden die Gäste in der 66. Minute das Spiel endgültig.
Der SV Ballenberg hatte bis zum Abpfiff zwar mehr vom Spiel, doch ein drei Tore Rückstand ist nur schwer aufzuholen.
Daniel Pfaff sorgte mit dem 2:4 für den Endstand.

Nächsten Sonntag gastiert die I.Mannschaft bereits um 13.15 Uhr beim Tabellenführer in Osterburken. Hier ist eine deutlich engagiertere Leistung notwendig, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.
Um 15.00 Uhr spielt die II.Mannschaft in Berolzheim.


Reservemannschaft:

Tore:

Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS Seitenanfang